DigitalWatchBlog

Analytics / Digital Marketing

Vollständige URLs in Reports darstellen

In Google Analytics wird standardmässig der Domainname nicht angezeigt. Es wird lediglich die Anforderungs-URI angezeigt. Also wird beispielsweise die URL www.domainname.ch/unterseite/zielseite.html in Google Analytics mit /unterseite/zielseite.html dargestellt.
Diese Darstellungsform ist grundsätzlich kein Problem. Problematisch wird es jedoch, wenn die Website neben der Hauptdomain auch eine Subdomain hat. So beispielsweise bei Blogs oder Shops. Natürlich kann man nun zwei Propertys anlegen und das Problem ist behoben. Jedoch möchte man, insbesondere bei Shops in einer Property sehen, wie sich die User auf der Website verhalten haben und woher sie kamen.

Um nun mit einer Property eine Domain und zusätzlich eine Subdomain zu tracken, kann man in Google Analytics mittels Filter einstellen, dass die komplette URL in den Reports dargestellt werden sollen.

Vollständige URL einrichten

Gehe in deiner Property auf die allgemeine Datenansicht. Dort auf Filter klicken und einen neuen Filter definieren. Unter Filterart wählst du „Benutzerdefinierter Filter“ und aktivierst  „Erweitert“.

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 18.07.44

Feld A: Hostname
A extrahieren: (.*)
Feld B: Anforderungs-URI
B extrahieren: (.*)
Ausgabe in: Anforderungs-URI
Konstruktor: $A1$B1

 

Achtung: Sind bereits Ziele in Google Analytics angelegt, können diese unter Umständen nicht ordnungsgemäss abgeglichen werden.

Mit „Fertig“ wird der neue Filter gespeichert. Ab jetzt wird die Domain in den Reports geschrieben.

 

 

Neue Datenansicht erstellen

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 18.14.03Nun müssen noch für die Domain und die Subdomain eine eigene Datenansicht erstellt werden. Mittels klick auf das Dropdown bei Datenansicht und der Auswahl „Neue Datenansicht erstellen“ erstellst du eine neue Datenansicht.

Jetzt muss bei jeder erstellten Datenansicht nochmals den obige Filter eingeführt werden, um die vollständige URLs darzustellen. Nachdem du den Filter erstellt hast. Kannst du einen zweiten Filter in der Datenansicht erstellen, welcher die Domain bzw. die Subdomain filtert. Möchtest du nur den Traffic der Website darstellen in der Datenansicht, musst du die Domain blog.domainname.ch/* ausschliessen. Dieser Filter kannst du wiederum mit Benutzerdefinierter Filter“ erstellt werden. Dann wählst du die Option „Ausschliessen“ und beim Filterfeld wählst du die Dimension „Anforderungs-URI“ aus. Bei Filtermuster gibst du die auszuschliessende URL ein.

Ab jetzt werden in dieser Datenansicht nur die Inhalte dargestellt, welche du nicht ausgeschlossen hast.

Solltest du das AdWords-Konto bereit mit der Property verknüpft haben, so prüfe unter Property beim Menupunkt „AdWords-Verknüpfung“, ob das AdWords-Konto mit allen Datenansichten verknüpft ist. Wenn nicht, unbedingt anpassen, da sonst bei den neuen Datenansichten die AdWords-Daten nicht dargestellt werden.

Bei Fragen einfach kurz einen Kommentar und ich antworte darauf.

Share me....Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedInPin on PinterestBuffer this pageShare on TumblrEmail this to someone

Kommentiere den Beitrag