Digital Marketing Weekly #40

Die 100 umsatzstärksten Schweizer Onlineshops 2017

Das eCommerce Beratungsunternehmen carpathia und weitere Partner haben die 100 umsatzstärksten Schweizer Onlineshops zusammengetragen. Digitec.ch, zalando.ch und amazon.de belegen dabei die ersten drei Plätze. Interessant ist auch zu sehen, dass unter den Top 10 Onlineshops drei ausländische Shops vertreten sind.

Den Artikel sowie das PDF-Poster ist im [carpathia] Blog zu finden.

LinkedIn kopiert Snapchat und führt Geofilters ein

Nun, grundsätzlich sind die Use-Cases von Snapchat und LinkedIn komplett verschieden. Trotzdem kopiert LinkedIn die Geofilters von Snapchat und führt diese in der App ein. dabei können Filter von Events und Konferenzen eingefügt werden. Wer mit der App ein Foto oder Bild aufnimmt und im Geo-Gebiet eines Events ist, kann, sofern dieser in der Gallery vorhanden ist, auswählen und als Overlay im Bild bzw. Video einfügen.

Den Beitrag dazu findest du bei [Mashable].

 

Instagram Stories startet Cross-Posting in Facebook Stories

Die Nachricht hat bereits vor vier Wochen Einzug im Digital Marketing Weekly gefunden. Damals aber noch als Test in Portugal. Nun hat Facebook gemäss [TechCrunch] offiziell bestätigt, die Funktion auszurollen. Damit will Facebook den Facebook Stories Leben einhauche.

 

Rollout der Audience Network Pre-Campaign Publisher List in Facebook

Facebook hat gemäss [Hutter Consult] mit dem Rollout der Pre-Campaign Publisher List für die Auswahl der Publisher für die Platzierung im Audience Network und bei Facebook In-Stream begonnen. Damit können bereits vor dem Start der Kampagnen mit Platzierungen im Audience Network und bei Facebook In-Stream die entsprechenden Publisher ausgewählt werden.

USA Today Networks zeigt, dass es für VR Ads einen Markt gibt

Für das USA Today Network ist Virtual Reality und 360-Grad-Content mehr als nur ein Hype. Es wird zum Umsatzbringer.

Seit rund anderthalb Jahren arbeitet das Netzwerk mit Werbetreibenden zusammen, um immersive Markeninhalte zu entwickeln, die über seine Medieneigenschaften verteilt werden können.

Angeführt wird die Initiative von der GET Creative Unit, die im März 2016 als hauseigene Agentur mit der Durchführung von Projekten für Werbetreibende beauftragt wurde, die in allen Medien des USA Today Network – einschliesslich Virtual Reality (VR) – beworben werden können.

Den Beitrag mit dem Vorgehen, den Ideen dahinter und der Zukunftsprognose findest du bei [Marketing Land].

Google testet blauen „Instant“ Label bei Suchergebnisse die auf AMP Seiten führen

Google testet eine neue Methode, um AMP-Inhalte in den mobilen Suchergebnissen zu kennzeichnen. Anstatt, ein graues Blitzschlagsymbol mit dem AMP Schriftzug neben der Resultaten, prüft Google ein blaues Symbol mit dem Inhalt „Instant“ neben den Resultaten.

Den test hat ein Nutzer gefunden und auf [Search Engine Land] veröffentlicht. Von Google gibt es noch keine Kommentare dazu.

Die grüne Customer Journey: Unique Content durch informationellen Evergreen

Wir schreiben für den Leser, Nutzer, Interessierten, User, potenziellen Kunden. Wie auch immer Du Deinen Adressaten nennen möchtest – die Zeiten, in denen Online-Redakteure ausschließlich für die Suchmaschine geschrieben haben, sind definitiv vorbei.

Was die User wollen, ist einfach: Sie wünschen sich vertrauensvolle Websites, mit hochwertigen, Mehrwert bringenden Informationen, die gleichzeitig Vertrauen schenken. Derartige Inhalte sind auch für das Unternehmen hinter der Website wichtige Kriterien, um im Internet stark aufzutreten. Nur mit einer guten Reputation können hochwertige Leads generiert und Conversions erzeugt werden. Wie können wir die User also glücklich stellen?

Im Marketing gibt es zahlreiche Methoden, um die Psyche der Adressaten zu beeinflussen. Im Beitrag von [Ryte] werden die vier wichtigsten erwähnt, welche für die Contenterstellung sinnvoll sind.

Neues Ziel im Facebook Werbeanzeigenmanager: Messages / Nachrichten

Messenger-Marketing ist eines der Hype Themen im Moment. Seit Facebook es erlaubt, über eine Programmierschnittstelle externe Dienste und „Bots“ an den Facebook Messenger anzuschließen, möchten viele Unternehmen die neue Technologie für sich erkunden.

Nun reagiert Facebook also auch bei den Werbeanzeigen darauf und bietet ein neues Ziel an: Messages. Die Beschreibung ist ganz einfach: „Bringe mehr Menschen dazu, deinem Unternehmen im Messenger Nachrichten zu senden“.

Alle Details dazu bei [allfacebook.de]

Weitere interessante Beiträge

  • Datenintegration in Searchmetrics: Google Analytics & Search Console [LunaPark]
  • Rolls-Royce und Google Cloud kooperieren bei autonomen Schiffen [GoogleWatchBlog]
  • 6 Möglichkeiten, Google Analytics so zu verwenden, dass du den Traffic deiner Seite besser verstehst. [jeffbullas.com]
  • Reichweiteneinbruch: Engagement auf Facebook um 20% gesunken [OnlineMarketing.de]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.